Unterricht

Instrumente

Saiten-Instrumente: Cello, Geige, Gitarre
Tasten-Instrumente: Klavier
Schlagwerk: Schlagzeug
Blas-Instrumente: Querflöte

Wir bieten Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene aller Altersklassen an.
Schülern, die sich auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule vorbereiten, bieten wir auf Wunsch und nach Absprache mehrere Unterrichtseinheiten pro Woche an.

Um Kinder von Anfang an musikalisch zu fördern, bieten wir Musikgarten-Kurse und Musikalische Früherziehung an. Hier machen die Kinder spielerisch erste positive Erfahrungen mit Musik, lernen sich zur Musik zu bewegen und entdecken ihre eigene Stimme.

Kursübersicht

Baby-Musikgarten

  • Kinder von 3 bis 18 Monate, gemeinsam mit einem Elternteil                      
  • Kursdauer: sechs Monate mit 16 Unterrichteinheiten á 30 Minuten

Musikgarten Teil 1

  • Kinder von 18 Monate bis 3 Jahre, gemeinsam mit einem Elternteil
  • Kursdauer: sechs Monate mit 16 Unterrichtseinheiten á 35 Minuten

Musikgarten Teil 2

  • Kinder von 3 bis 4,5 Jahre, gemeinsam mit einem Elternteil
  • Kursdauer: sechs Monate mit 16 Unterrichteinheiten a 45 Minuten

Musikalische Früherziehung

  • Kinder ab 4 Jahre
  • Kursdauer 12 Monate, wöchentlich á 45 Minuten
  • in den Ferien kein Unterricht

Termine Musikgartenkurse

Die halbjährlichen Musikgartenkurse bestehen aus 16 Unterrichteinheiten.

Die Terminzettel für diese Einheiten können Sie sich hier als .pdf herunterladen.

Halbjahr von September 2018 bis Februar 2019

  •   Mittwochskurse      Musikalische Früherziehung, um 15:45 Uhr
  •   Mittwochskurse       Musikgarten Teil 1, um 09:45 Uhr
  •   Donnerstagskurse      Musikgarten Teil 1,  um 16:00 Uhr und um 16:45 Uhr.
  •   Freitagskurse      Musikgarten Teil 2, um 15:45 Uhr

Halbjahr von März bis August 2019

MUSIKGARTEN

Musikgarten ist das bewährte musikalische Eltern-Kind-Konzept von der Geburt bis zum fünften Lebensjahr. Durch Singen, Musizieren, Bewegen und Musikhören wird die natürliche musikalische Veranlagung der Kinder geweckt und entwickelt. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln führen in die Welt der Klänge ein.

Ziel von Musikgarten ist, Kinder spielerisch an Musik heranzuführen und Musizieren zu einem festen Bestandteil des Familienlebens zu machen. Die Kinder sollen ohne Leistungserwartungen die Gelegenheit bekommen, Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten.

In einer Musikgarten-Stunde kommen in der Regel 8 bis 10 Eltern-Kind-Paare zusammen, um Musik singend, tanzend und hörend zu erleben. Damit wird der Grundstein für ein Leben mit Musik gelegt. Langzeitstudien bestätigen inzwischen den positiven Einfluss von Musikerziehung auf die ganzheitliche Entwicklung des Kindes – auf die musikalische Begabung, das Sozialverhalten und das Lernen.

MUSIKALISCHE FRÜHERZIEHUNG

Klangstraße – Sing mit, tanz mit, spiel mit mir ist das seit vielen Jahren in der Praxis bewährte Unterrichtswerk für Kindergruppen ab vier Jahren. Kinder im Vorschulalter sind besonders lernfähig und wissbegierig, weshalb das Programm in bester Weise die Entwicklung musikalischer Fähigkeiten unterstützt. Ziel ist der Aufbau innerer melodischer, rhythmischer, harmonischer und auch motorischer Strukturen – mit Hilfe der Relativen Solmisation sowie der Rhythmussprache (nach Z. Kodály).

Das Konzept
Durch die kindgemäße Didaktik eines spiralförmig aufbauenden musikalischen Baustein- Lernens erlangen die Kinder schnell große Sicherheit im Singen, Tanzen sowie im elementaren Instrumentalspiel und erleben Musik mit allen Sinnen. Musikalisches Wissen sowie der Umgang mit Notation werden altersgerecht „beiläufig“ vermittelt. Der Übergang zum aufbauenden Musiklernen in Grundschule und Musikschule ist fließend.

Unterricht 40PLUS

Der Unterricht speziell für Erwachsene

Viele Erwachsene haben den lang ersehnten Wunsch ein Instrument zu lernen, sind sich aber nicht sicher, ob man so spät noch damit beginnen kann. Gerade wenn Menschen noch nie in Berührung mit einem Instrument oder mit Noten kamen.

In jedem Alter erlernbar

Bild Gitarre HomepageEs ist grundsätzlich in jedem Alter möglich ein Instrument zu lernen.
Der Feinmotorik sind im Erwachsenenalter natürlich auch Grenzen gesetzt. Die Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung lassen nach. Diesen Mangel können Erwachsene aber sehr gut durch systematisches Lernen wieder ausgleichen. Es fällt sogar auf, dass manch ein Erwachsener Schüler wesentlich schneller lernt, als ein Kind. Die Fähigkeit eines Erwachsenen, geordnet und nach Plan vorzugehen, ist sehr viel ausgeprägter als bei jungen Schülern. Was ein Kind durch schnelles Behalten auszeichnet, das machen Erwachsene durch schnelle Auffassungsgabe und logisches Denken genauso gut.