Unterricht

Instrumente

Saiten-Instrumente: Cello, Geige, Gitarre
Tasten-Instrumente: Klavier
Schlagwerk: Schlagzeug

Wir bieten Unterricht für Anfänger und Fortgeschrittene aller Altersklassen an.
Schülern, die sich auf die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule vorbereiten, bieten wir auf Wunsch und nach Absprache mehrere Unterrichtseinheiten pro Woche an.

Um Kinder von Anfang an musikalisch zu fördern, bieten wir Musikgarten-Kurse und Musikalische Früherziehung an. Hier machen die Kinder spielerisch erste positive Erfahrungen mit Musik, lernen sich zur Musik zu bewegen und entdecken ihre eigene Stimme.

Unterricht für Erwachsene

Der Unterricht speziell für Erwachsene

Viele Erwachsene haben den lang ersehnten Wunsch ein Instrument zu lernen, sind sich aber nicht sicher, ob man so spät noch damit beginnen kann. Gerade wenn Menschen noch nie in Berührung mit einem Instrument oder mit Noten kamen.

In jedem Alter erlernbar

Bild Gitarre HomepageEs ist grundsätzlich in jedem Alter möglich ein Instrument zu lernen.
Der Feinmotorik sind im Erwachsenenalter natürlich auch Grenzen gesetzt. Die Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung lassen nach. Diesen Mangel können Erwachsene aber sehr gut durch systematisches Lernen wieder ausgleichen. Es fällt sogar auf, dass manch ein Erwachsener Schüler wesentlich schneller lernt, als ein Kind. Die Fähigkeit eines Erwachsenen, geordnet und nach Plan vorzugehen, ist sehr viel ausgeprägter als bei jungen Schülern. Was ein Kind durch schnelles Behalten auszeichnet, das machen Erwachsene durch schnelle Auffassungsgabe und logisches Denken genauso gut.

Musikgarten

Baby-Musikgarten

  • Kinder von 3 bis 18 Monate, gemeinsam mit einem Elternteil                      
  • Kursdauer: sechs Monate, wöchentlich a 25 Minuten
  • in den Ferien kein Unterricht

Musikgarten Teil 1

  • Kinder von 18 Monate bis 3 Jahre, gemeinsam mit einem Elternteil
  • Kursdauer: sechs Monate, wöchentlich a 30 Minuten
  • in den Ferien kein Unterricht

Musikgarten Teil 2

  • Kinder von 3 bis 4,5 Jahre, gemeinsam mit einem Elternteil
  • Kursdauer: sechs Monate, wöchentlich a 40 Minuten
  • in den Ferien kein Unterricht

 

Halbjahr von September 2019 bis Februar 2020

  •   Mittwochskurse
  •   Musikgarten Teil 1, um 16:00 Uhr und um 16:45 Uhr
  •   Musikgarten Teil 2, um 17:30 Uhr.

MUSIKGARTEN

Musikgarten ist das bewährte musikalische Eltern-Kind-Konzept von der Geburt bis zum fünften Lebensjahr. Durch Singen, Musizieren, Bewegen und Musikhören wird die natürliche musikalische Veranlagung der Kinder geweckt und entwickelt. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln führen in die Welt der Klänge ein.

Ziel von Musikgarten ist, Kinder spielerisch an Musik heranzuführen und Musizieren zu einem festen Bestandteil des Familienlebens zu machen. Die Kinder sollen ohne Leistungserwartungen die Gelegenheit bekommen, Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten.

In einer Musikgarten-Stunde kommen in der Regel 8 bis 10 Eltern-Kind-Paare zusammen, um Musik singend, tanzend und hörend zu erleben. Damit wird der Grundstein für ein Leben mit Musik gelegt. Langzeitstudien bestätigen inzwischen den positiven Einfluss von Musikerziehung auf die ganzheitliche Entwicklung des Kindes – auf die musikalische Begabung, das Sozialverhalten und das Lernen.

Musikalische Früherziehung

  • Kinder ab 4 Jahre
  • Kursdauer 12 Monate, wöchentlich a 45 Minuten
  • in den Ferien kein Unterricht

Halbjahr von September 2019 bis Februar 2020

  • Mittwoch
  • Musikalische Früherziehung, um 15:00 Uhr

MUSIKALISCHE FRÜHERZIEHUNG

Klangstraße – Sing mit, tanz mit, spiel mit mir ist das seit vielen Jahren in der Praxis bewährte Unterrichtswerk für Kindergruppen ab vier Jahren. Kinder im Vorschulalter sind besonders lernfähig und wissbegierig, weshalb das Programm in bester Weise die Entwicklung musikalischer Fähigkeiten unterstützt. Ziel ist der Aufbau innerer melodischer, rhythmischer, harmonischer und auch motorischer Strukturen – mit Hilfe der Relativen Solmisation sowie der Rhythmussprache (nach Z. Kodály).

Das Konzept
Durch die kindgemäße Didaktik eines spiralförmig aufbauenden musikalischen Baustein- Lernens erlangen die Kinder schnell große Sicherheit im Singen, Tanzen sowie im elementaren Instrumentalspiel und erleben Musik mit allen Sinnen. Musikalisches Wissen sowie der Umgang mit Notation werden altersgerecht „beiläufig“ vermittelt. Der Übergang zum aufbauenden Musiklernen in Grundschule und Musikschule ist fließend.

Schülerstimmen

Durch Albert wurde aus „einfach auf die Trommeln hauen“ ein gut klingender und fetter Sound. Das Gefühl für das Instrument kam und das Taktgefühl direkt mit. Und da Albert sehr freundlich und entspannt ist, wurde aus einem normalen Musikunterricht ein entspanntes zusammen jammen mit viel Theorie und Praxis ??
Vielen Dank 😉

Paul, 16

– – –

Ich bin seit der 3. Klasse bei Frau Bach (jetzt bin ich bei der 6.) und gehe gerne zu ihr. Sie hat immer gute Laune und wenn ich vom Unterricht nach Hause gehe, habe ich immer gute Laune, weil das ansteckt.

Sebastian, 11 Jahre alt

– – –

Durch den Schlagzeugunterricht bei Herrn Kedves habe ich über viele Jahre hinweg eine wunderbare Ausbildung in den verschieben Bereichen der Schlagzeug-Welt genossen. Seine ruhige, verständnisvolle und stets motivierende Art hat die Freude am Instrument zu jeder Zeit am Leben gehalten.

Leon, 19

– – –

Der Klavierunterricht bei Albert macht mir immer sehr viel Spaß

Chris, 9

– – –

Auf meine Cello-Stunden freue ich mich immer. Der Unterricht ist stets sehr lebendig und vielseitig. Das Pensum wird an mein Lerntempo angepaßt und wenn es mal eine frustrierende Phase gibt, hilft mir Carla sehr motivierend darüber hinweg.

Astrid, 49

– – –

Albert hat mir geholfen einen großen Traum zu erfüllen: Klavierspielen. Schon als Kind hatte ich großen Respekt vor Menschen, die diese Kunst beherrschen. Den Entschluss Unterricht zu nehmen brachte ich aber viel später erst auf. Mit Albert habe ich einen Klavierlehrer gefunden, der mir Mut macht und mir das Gefühl gibt alles schaffen zu können. Wegen seiner einfühlsamen, geduldigen und auch humorvollen Art sind die Unterrichstunden jede Woche ein Highlight in meinem Alltag.

Anni, 48

– – –

Der Unterricht bei Herrn Kedves hat immer viel Spaß gemacht. Er hatte – auch über das Musikalische hinaus – inmer ein offenes Ohr für mich!

David, 14

– – –

Seit 5 Jahren lerne ich Schlagzeug spielen bei Herrn Kedves. Ich mag seinen Unterricht sehr gerne und gehe mit viel Spass und Freude jede Woche hin.
Er hat ganz viel Geduld, kann die Noten und die Grifftechnik sehr gut zu erklären und geht immer sehr klar auf meine Fragen ein. Bei ihm mache ich gute Fortschritte, was mich richtig motiviert.
Danke Herr Kedves!

Victor, 12

– – –

Herr Kedves ist ein sehr guter Schlagzeuglehrer. Die Stimmung während der Unterrichtsstunden ist fröhlich und man hat ein gutes Gefühl, wenn man in den Unterricht kommt. Dadurch lernt man auch viel bei ihm und man kommt weiter.

Simon, 12

– – –

Der Unterricht bei Carla ist immer cool, es macht sehr viel Spass und man lernt viel, aber manchmal machen wir auch ein bisschen Quatsch. Ich komme immer gerne zum Unterricht

Pauline, 11

– – –

Pauline hat seit fast 3 Jahren Cello-Unterricht bei Frau Romera-Bach. Seitdem macht sie stetig Fortschritte und das mit viel Freude. Man merkt, dass Frau Romera-Bach neben der Begeisterung für die Musik auch ein Herz für die Kinder hat. Wir sind sehr zufrieden, neben dem Unterricht hat sie uns auch bei der Auswahl des Cellos geholfen

Eltern von Pauline

– – –

Ich kam vor zwei Jahren, musikalisch völlig unbedarft, in den Cello-Unterricht zu Carla, angezogen allein vom Klang des Cellos. Mit Geduld, Witz und vielen praktischen Tipps bringt mir Carla seitdem die Techniken dieses wunderbaren Instruments bei. – Auch wenn wir das Cello manchmal beiseite legen müssen, um erstmal den Rythmus klatschend in den Griff zu kriegen… Ich bin jedes mal beeindruckt von der beschwingten Atmosphäre im Hause Bach, die sich sofort überträgt. – Es handelt sich hier wirklich um einen ausgesprochenen Glücksgriff!!

Philip, 30

– – –

Ich war völliger Musikanalphabet und habe mich mit 50 Jahren entschlossen das Klavierspielen zu erlernen. Albert hat mir mit viel Ruhe und unkonventionellen Ideen geholfen Einblicke in die Welt der Klänge und Melodien zu erlangen. Etwas neues zu lernen macht so Spaß.

Christian, 51

– – –

Ich komme immer gerne zum Cello-Unterricht, weil es echt Spaß macht, mit Carla zu üben. Sie ist immer nett zu mir und schimpft nie, auch wenn ich mal etwas nicht so gut kann oder verstehe. Nach dem Unterricht habe ich immer gute Laune.

Amelie, 8

– – –

Für uns und vor allem für Amelie ist der Cello-Unterricht bei Carla ein absoluter Glücksgriff. Carla ist sehr geduldig und geht sehr liebevoll mit den Kindern um. Besonders bei schüchternen Kindern findet sie direkt den richtigen Zugang und arbeitet mit viel Freude und Engagement. Sie ist absolut empfehlenswert!

Eltern von Amelie